Was zeichnet Profi-Fahrradkleidung aus?

Was zeichnet Profi-Fahrradkleidung aus?

Der Radsport und das Radfahren allgemein haben einen großen Aufschwung genommen und dem entsprechend groß ist die Fangemeinde. Damit Fahrrad fahren bei jedem Wetter Spaß macht, sollten Sie Ihre Fahrradbekleidung richtig aussuchen.

Atmungsaktiver Witterungsschutz
Gute Fahrradbekleidung darf kein Wasser hereinlassen. Damit Fahrradbekleidung regendicht ist, gibt es Textilien entweder mit einer wasserdichten Deckschicht oder mit einer Oberfläche, die als Membran funktioniert. Dabei wird oft unterschätzt, wie stark der Wasserdruck auf das Gewebe drückt. Besonders stark ist der Wasserdruck, der bei Regenhosen entsteht. Deshalb sollten Sie ein Fabrikat wählen, dass eine entsprechend hohe Druckdichte aufweist. Bei Wasserdichtigkeit sind die Nähte und Reißverschlüsse ein wichtiges Thema, weil diese besonders leicht von Wasser durchdrungen werden können. Das können Sie verhindern, indem Sie sich für Kleidungsstücke entscheiden, die verschweißte oder wasserfest abgedichtete Nähte haben.

Nur wenn die Kleidung mit einer Membran ausgestattet ist, ist sie atmungsaktiv und man kann auch länger Fahrrad fahren, ohne unter einer Luft undurchlässigen Beschichtung schwitzen zu müssen. Cooltech, wie es von Icepeak in seiner Sportswear verarbeitet wird, leitet Schweiß nach außen ab, ohne die Feuchtigkeit selbst aufzunehmen. Fragen Sie vor dem Kauf nach, wie viel Wasserdampf das Textil durchlässt.

Sicherheit und Komfort
Ihre Kleidung muss auf dem Fahrrad auch Sicherheitsfunktionen erfüllen. Wenn Ihre Kleidung beim Fahrradfahren mit Reflektoren ausgestattet ist, machen Sie andere Verkehrsteilnehmer am besten auf sich aufmerksam. Das Material der Kleidung sollte auch widerstandsfähig und besonders an den Sitzflächen abriebfest sein. Für Hosen sollte man für mehr Komfort auf längeren Touren zusätzlich eine Ausstattung mit Sitzpolstern wählen. Günstige Packmasse und ein geringes Gewicht sind ebenfalls wichtig bei der Auswahl von Fahrradbekleidung, wenn Sie auf einer Radtour Kleidungsstücke verstauen müssen. Zu weite Kleidung bietet dem Wind viel Widerstand, dass Sie nur mit besonders viel und unnötigem Kraftaufwand gut vorwärts kommen.

Zusammenfassung
Bei der Fahrradbekleidung sollten Sie besonders dann nicht am falschen Ende sparen, wenn Sie das Fahrrad regelmäßig benutzen. Mit der richtigen Bekleidung sind Sie gegen Witterungseinflüsse geschützt, schwitzen weniger und können das Fahrrad viel häufiger nutzen. Darüber hinaus sollten Sie auf Sicherheitsaspekte, Haltbarkeit, gute Passform und günstige Packmaße achten.


Comments are closed.